Energiesparen lohnt sich - Auch für Unternehmen

 

Und die sparsame Energieverwendung in Unternehmen kann einen wesentlichen Beitrag zur Energiesicherheit in Deutschland und zum globalen Klimaschutz leisten. 

 

Aus diesem Grund unterstützt der Bund die Energieberatung im Mittelstand über das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) mit bis zu 80 % der Kosten (netto) (max. 6.000,- / 1.200,- Euro)

  • für Unternehmen mit jährlichen Energiekosten über 10.000,- Euro (max. 6.000,- Euro),
  • für Unternehmen mit jährlichen Energiekosten bis 10.000,- Euro (max. 1.200,- Euro).
Antragsberechtigt sind kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und des sonstigen Dienstleistungsgewerbes sowie Angehörige der Freien Berufe mit Sitz und Geschäftsbetrieb in Deutschland, die
  1. weniger als 250 Personen beschäftigen und 
  2. einen Jahresumsatz von nicht mehr als 50 Millionen Euro oder eine Jahresbilanzsumme von nicht mehr als 43 Millionen Euro haben.

Die Energieberatung (im Mittelstand) folgt den wesentlichen Anforderungen an ein Energieaudit (nach DIN EN 16247-1). Danach wird in einem Unternehmen der Energieeinsatz und Energieverbrauch systematisch untersucht und analysiert.

 

Ziel ist es, Energieflüsse und Potenziale für Energieeffizienzverbesserungen zu identifizieren.

 

In einem weiteren Schritt werden die verschiedenen Maßnahmen durch Wirtschaftlichkeitsberechnungen monetär bewertet. 

 

Die wesentlichen Einsparpotenziale und Einsparmaßnahmen werden in einem Beratungsbericht zusammengefasst (und es werden Vorschläge zur Nutzung von Fördermitteln gemacht). 

 

Vom Großen zum Kleinen - Abgeleitet von einer ersten groben Analyse des gesamten Energieverbrauchs (dem Ist-Zustand des Unternehmens) sollten in den Bereichen, in denen Einsparpotenziale identifiziert wurden, technische Detailanalysen durchgeführt werden. Diese können in den folgenden Untersuchungsgebieten liegen:

  • Gebäudehülle,
  • Gebäudetechnik/ Querschnittstechnologien,
  • Produktionsprozesse und Produktionsanlagen,
  • Transport.

Nach dem Grundsatz "Weniger ist mehr", bringen Detailanalysen zu Maßnahmen mit Potential und guter Umsetzbarkeit die besten Ergebnisse. 

 

Und eine geförderte Energieberatung kann alle zwei Jahre wiederholt werden.

 

Die Beantragung und Abwicklung der Förderung erfolgt (online) durch das Unternehmen. Wenn das Unternehmen den Berater bevollmächtigt, dann kann dieser (für das Unternehmen) die Abwicklung mit dem BAFA übernehmen. 


Vorteile eines energieeffizienten Unternehmens:

  • Energieverbrauch und Kosten senken,
  • Staatliche Fördermittel nutzen,
  • Klima und Umwelt schützen,
  • Eine positive Außenwirkung,
  • Eine höhere Wettbewerbsfähigkeit.


Unsere Leistungen:

  • Energieberatungen für Unternehmen,
  • Fördermittelberatung und Fördermittelbetreuung,
  • Umsetzungsbegleitung bei Energieeinsparmaßnahmen,
  • Erstellung von Sanierungskonzepten für Nichtwohngebäude und Baubegleitung.